FESTIVAL FÜR GRENZÜBERSCHREITUNGEN, AARAU, 29.9.-2.10.2010
Kontakt | Sitemap
FESTIVAL FÜR GRENZÜBERSCHREITUNGEN, AARAU, 29.9.–2.10.2010
Kontakt | Sitemap
Edition Sportive
HOME
ARCHIV 2010
ARCHIV 2008
ARCHIV 2006
ARCHIV 2005
Thu Sep 30, 2010 8:30 PM Aargauer Kunsthaus

-------------------------------------

Gustav Kuhn

Psychologie der Zauberei

Vortrag mit Livebeispielen aus der Zauberei

-------------------------------------


-------------------------------------


Zauberer täuschen unser Gehirn und nicht unsere Augen. Der Moment der zauberhaften Täuschung irritiert uns wie kaum ein anderes Ereignis. Obwohl unsere Augen sehen, dass ein Ball verschwindet, gaukelt uns das Gehirn etwas anderes vor. Jeder weiss, dass Bälle sich nicht einfach in Luft auflösen. Die Magie erzeugt Fehlglauben und einen Sinn der Verwunderung.
Ein Zauberer manipuliert auf einer höheren kognitiven Ebene. Der Psychologe Gustav Kuhn erzählt uns mehr zu diesem zauberhaften Phänomen der Wahrnehmung.


Gustav Kuhn, geb. 1974, ist in Aarau aufgewachsen und hat mit einem Kollegen in jungen Jahren im Theater Tuchlaube Zauberei geübt. Er fand mit 13 Jahren, dass Schulstunden viel kurzweiliger waren, wenn er einige Tricks einstreute. Er trat sogar ab und zu „semiprofessionell“ auf, wandte sich dann aber einem ganz anderen Thema zu. Kuhn studierte Psychologie in seiner neuen Heimat Grossbritannien.
Als „vollprofessioneller“ Kognitionsforscher fand er einen neuen Zugang zu den Zaubertricks seiner Kindheit. „Die Methoden der Magier können uns helfen, mehr vom Gehirn und seinen elementaren Mechanismen zu verstehen.“